Romwallfahrt der Messdiener 2018


Rückblick Messdienerwallfahrt nach Rom

Nach einer anstrengenden Busfahrt kamen wir am Montag, den 30.07.2018 gegen 10 Uhr in Rom an. Angekommen ließen wir uns gleich das erste Eis schmecken bevor wir uns im Pool von der jetzt schon heißen Sonne erfrischten, die Zimmer bezogen und zu Abend aßen. Anschließend erkunden einige von uns noch auf eigene Faust Rom bei Nacht.
Am darauf folgenden Tag stand dann auch schon das Highlight der Wallfahrt, die Papstaudienz auf dem Petersplatz, an. Von guten Plätzen aus verfolgten wir die Papstaudienz gespannt und jubelten mit knapp 50.000 deutschen MinistrantInnen (von insgesamt 90.000 Teilnehmern) zusammen auf dem Petersplatz als wir dazu aufgefordert wurden- ein Moment der puren Gänsehaut.
An den darauf folgenden Tag entspannten wir uns am, unterhalb der Sommerresidenz des Papstes liegenden, Albaner See, an dem wir uns bei der Hitze abkühlen konnten. Wir sahen uns einige Sehenswürdigkeiten Roms wie beispielsweise die Spanische Treppe oder das Kolosseum an. Außerdem besuchten wir die Deutsche Botschaft am Heiligen Stuhl und die Katakomben unter St.Agnes vor den Mauern. Natürlich ließen wir es uns auch nicht entgehen die italienische Küche mit Pizza, Pasta und Eis zu kosten.
Am Freitag feierten wir zusammen mit den anderen Messdienern des Bistums Trier einen Abschlussgottesdienst in St. Paul vor den Mauern. Nach dem Abendessen mussten wir dann auch schon wieder Abschied von der ewigen Stadt nehmen und uns mit dem Bus auf die Rückfahrt machen. Wir haben viel gesehen und gefeiert und die Atmosphäre auf dem Petersplatz hat uns begeistert.

Die Messdiener von St. Josef