Sie sind hier: St. Josef > Pastorales Angebot > Sakramente > Firmung 

Firmung

Die Firmung ist eines der drei Sakramente des Christ-Werdens (Initiationssakramente).

In der alten Kirche wurde die Chrisamsalbung zur Besiegelung mit dem Heiligen Geist unmittelbar im Anschluss an die Taufe gespendet. So geschieht es bis heute in der Ostkirche (und bei uns, wenn Erwachsene in die Kirche aufgenommen werden).

In der katholischen Kirche spendet der Bischof (oder ein von ihm beauftragter Priester) jungen Menschen das Sakrament der Firmung, nachdem sie ihr Taufversprechen erneuert haben. Dabei legt er ihnen die Hand auf den Kopf und zeichnet ihnen ein Kreuz aus Chrisam (= geweihtes Öl) auf die Stirn. Dabei spricht er:

"Sei besiegelt mit der Gabe Gottes, dem Heiligen Geist."

 


In unserer Pfarreiengemeinschaft findet die nächste Firmung

am Samstag, den 6. Dezember 2020 statt.

Wir feiern den Firmgottesdienst mit Weihbischof Robert Brahm voraussichtlich um 10.00 Uhr

in der Kirche St. Albert auf dem Rodenhof.

Die Firmvorbereitung setzt sich aus mehreren inhaltlichen Treffen und Projekten zusammen,

aus denen die Jugendlichen auswählen können.

Auch Angebote aus anderen Pfarreien und der Kirche der Jugend Elija können genutzt werden.

Los geht es nach den Sommerferien.

Die Jugendlichen, die zwischen dem 1.10.2003 und dem 30.9.2005 geboren sind,

werden noch in diesem Frühjahr angeschrieben und zur Teilnahme an der Firmvorbereitung eingeladen.

Aber auch ältere Jugendliche und Erwachsene, die sich gerne firmen lassen möchten, können dies gerne tun. Dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro St. Josef!

Ansprechpartnerin: Annette Flämig, Gemeindereferentin