Sie sind hier: Aktuell > Blick über den Kirchturm 

Prävention und Umgang mit sexuellem Missbrauch

Das Thema "Sexueller und geistlicher Missbrauch" in der Kirche macht viele Menschen betroffen und wütend. Viele fragen sich, ob die katholische Kirche noch ihre Heimat ist und ob sie den Seelsorgerinnen und Seelsorgern weiterhin Vertrauen schenken können.

Wir teilen das Entsetzen angesichts des Leides, dass so vielen Kindern, Jugendlichen und auch schutzbefohlenen Erwachsenen auf diesem Wege zugefügt wurde.

Die unabhängige Aufarbeitung der geschehenen Verbrechen ist in unseren Augen ein sehr wichtiger Schritt.

Ein anderer wichtiger Schritt, um zukünftige Taten zu verhindern, ist die Präventionsarbeit. Hier gibt es seitens des Bistums Triers bereits wichtige Anweisungen für alle, die beispielsweise als Gruppenleiter:innen mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten. Gleich, ob haupt- oder ehrenamtlich. Dazu gehören die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses, eine Selbstverpflichtungserklärung und die Teilnahme an Präventionsschulungen.

Wir tragen Sorge dafür, dass diesen Anforderungen genüge geleistet wird und dass insgesamt in unserer Pfarreiengemeinschaft ein respektvoller und Grenzen achtender Umgang miteinander gepflegt wird.

Weitere Informationen zum Präventionskonzept im Bistum Trier finden Sie hier.